Friday, January 27, 2023
StartNachrichtenWiderstandFamilienangehörige von Märtyrern und politischen Gefangenen weiter zu Protesten vor dem Evin

Familienangehörige von Märtyrern und politischen Gefangenen weiter zu Protesten vor dem Evin

Families of martyrs and political prisoners continued their gathering outside Evin prison for seven straight nightsNWRI – Für sieben aufeinanderfolgende Nächte trafen sich nicht nur Mütter und Familienangehörige von Märtyrern und politischen Gefangenen sondern auch Bürger aus Teheran am Freitag, dem 5. Februar, vor dem berüchtigten Evin Gefängnis und skandierten Allahu Akbar. Die fast 1.000 Personen zählende Menge forderte die Freilassung von Teilnehmern an den jüngsten Aufständen und von politischen Gefangenen. Die Sicherheitsorgane versuchten die Menge zu zerstreuen, aber die Familien widersetzten sich, bildeten menschliche Ketten und skandierten immer lauter regimefeindliche Slogans. Die Kundgebung begann in der letzten Nacht um 19:00 Uhr und die Menge hielt sich dort noch bis 22:00 Uhr auf. In den letzten Tagen war das Regime durch die Proteste gezwungen, eine kleine Zahl von Teilnehmern an den Aufständen zu entlassen, die sie festnehmen ließen. In der gleichen Zeit hat das Regime mehrere Häftlinge als "mohareb" (Feinde von Gott) zum Tod verurteilt. Außerdem sind unter der gleichen Anklage noch Massenprozesse beim Gericht anhängig.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandrates Iran
6. Februar 2010