Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteFünf Gefangene in Arak, Qom, Zahedan und Mahan gehängt

Fünf Gefangene in Arak, Qom, Zahedan und Mahan gehängt

NWRI – Das unmenschliche Mullahregime hängte einer Meldung der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA vom 1. November zufolge am letzten Oktobertag dieses Jahres den Gefangenen Ahmad D. im Zentralpark von Arak im Landesinneren.

Die Website des staatlichen Fernsehens berichtete ebenfalls gestern, dass ein unbekannter Gefangener in der heiligen Stadt Qom gehängt wurde.

Im Südosten, in Zahedan wurde Jomeh Gomshadzehi gehängt. Das gleiche Schicksal teilten zwei andere namenlose Gefangene in der Stadt Mahan im Süden – das berichtete die offizielle Nachrichtenangentur IRNA am 30. und 31. Oktober.

Der Iranische Widerstand fordert alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, den Hohen Kommissar der UN für Menschenrechte, den UN Generalsekretär und die gegenwärtige Sitzung der UN Generalversammlung auf, die grausamen Hinrichtungen des Iranischen Regimes zu verurteilen und sofort greifende Maßnahmen gegen die brutalen systematischen Menschenrechtsverletzungen im Iran einzuleiten.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
31. Oktober 2007