Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteFührer des Mullah-Regimes gestehen die großen Ausmaße der Azeri Aufstände

Führer des Mullah-Regimes gestehen die großen Ausmaße der Azeri Aufstände

Führer des Mullah-Regimes gestehen die großen Ausmaße der Azeri AufständeNWRI – Nach den Aufständen in den iranischen Azeri Provinzen gaben einige höhere Beamte des Mullah-Regimes das Ausmaß der Demonstrationen zu.

Yaqobzadeh, der Mayor von Ardebil, sagte: "Die Bränden in den Banken und Regierungsgebäude am Samstag verursachten der Stadt einen Schaden in Höhe von sieben Billionen Riyal.“

Er gestand ebenfalls ein, dass die Jugendlichen ein korruptes Leihhaus, bekannt als Imam Jafarsadeq, in Brand gesteckt hatten.

Bei dem Morgendrill der Vizechefs der Revolutionären Garden sagte Generalmajor Rahim Safavi, der oberste Führer der Revolutionären Garden, dass die Aufstände in den Provinzen Azerbaijan, Ardebil und Zanjan von Außenstehenden untersucht wurden. Er fügte hinzu: Wir haben Unterlagen, die beweisen, dass gewisse Elemente von außen die Aufstände geleitet haben.“

Generalmajor Esmail Ahmadi-Moqadam, Kommandeur der SSF, bemerkte: "Die Hälfte der Verwaltungsangestellten und zwei Drittel ihrer Fahrzeuge wurden zur Verstärkung der operationellen Einheiten hinzugezogen.“

Die Aufstände in den Azeri Provinzen und die Demonstrationen in Teheran, Khuzistan und anderen Teilen Irans zeigen deutlich den tief sitzenden Hass des iranischen Volkes gegen die im Iran herrschende mittelalterliche Tyrannei.

Die Schuldübertragung an den wochenlangen Aufständen in den Azeri Provinzen auf "auswärtige Elemente“ und die Zunahme der Unterdrückung ist der deutlichste Ausdruck für die Angst des Regimes vor der gegenwärtigen volatilen Situation.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
4. Juni 2006