Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenAktuellesFrüherer irakischer Premierminister redet über Einmischung des iranischen Regimes im Irak

Früherer irakischer Premierminister redet über Einmischung des iranischen Regimes im Irak

NWRI – Der frühere irakische Premierminister Dr. Ayad Allawi hat die Einmischung des iranischen Regimes und seine Einflußnahme in nationale Angelegenheiten beklagt. Dem irakischen Botschafter der UN, Martin Kobler, attestierte er ein „Scheitern auf ganzer Linie“ und forderte ihn auf, zurück zu treten oder sich aus Dingen heraus zu halten, die jenseits seiner Aufgabe liegen.

Allawi sagte am Mittwoch im Rahmen eines Interviews:“ Der politische Lage im Land entwickelt sich zu einer gefährlichen Situation.“

„Die Regierung muß für alle Menschen da sein, nicht nur für eine bestimmte Glaubensrichtung oder eine spezielle Gruppe. Viel schlimmer ist jedoch die Einmischung des iranischen Regimes in zentrale Angelegenheiten des Landes und sie findet sich mittlerweile in jeder wichtigen politischen und strategischen Entscheidungen des Landes wieder.“

„Mir ist sehr wohl bewußt, dass das iranische Regime den Irak durch seine Einflußnahme in der Politik kontrollieren will. Das sahen wir bei den Wahlen und nach den Wahlen. Geht es um eine politische Frage im Hinblick auf die Strategie des Irak, dann ist das iranische Regime sofort zur Stelle, um sich einzumischen.“

„Geht es zum Beispiel um ein Mißtrauensvotum im Ministerrat, dann tut das iranische Regime alles, um eine Abstimmung zu verhindern. Gewinnen wir eine Wahl, dann spielt das iranische Regime wieder eine zentrale Rolle. Was immer wir tun, dass iranische Regime hat weiterhin eine führende Rolle in allen zentralen Prozessen des Landes.“

Bezüglich UN Botschafter Kobler sagte er:“ Er ist gescheitert. Kobler ist gescheitert. Ich habe ihn vor zwei Wochen getroffen und ihm zwei Vorschläge gemacht: Entweder er tritt zurück oder er verläßt den Irak und geht irgendwo anders hin, um dort an Menschenrechtsfragen zu arbeiten und sich nicht mehr in Angelegenheiten einzumischen, die über seinen Aufgabenbereich hinaus gehen. Dieser Mann ist komplett gescheitert, in allen Bereichen.“