Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteGedenkveranstaltung im Geburtsort des Hirnichtungsopfers Khosravi

Gedenkveranstaltung im Geburtsort des Hirnichtungsopfers Khosravi

Bewohner des Dorfes Savadjan in der Gemeinde Saman in der Provinz Chara Mahal und Bakhtiar hielten eine Gedenkfeier für Gholamreza Khossravi ab, ihr Gemeindemitglied und Angehöriger der PMOI,

der am Sonntag den 1. Juni im frühen Morgen im Gohardasht Gefängnis in Karaj erhängt worden ist. Sie gedachten seiner Ausdauer gegen das Regime der Kleriker.

Die Bewohner des Dorfes versammelten sich zuerst vor dem Grabmal von Seyed Soleiman in Savadjan, dann zogen sie zur Moschee des Dorfes, um an der Zeremonie zu seinem Gedenken teilzunehmen. Bei dem Umzug skandierten sie  Sprüche wie „teures PMOI Mitglied, dein Märtyrertum sei gesegnet“ und „Khossravi, Khossravi, deine Seele soll glücklich sein“. Elemente des Nachrichtendienstes und der Einheiten für die Staatssicherheit folgten der Versammlung der Bewohner. Sie verhinderten, dass sie weitergeführt wurde, und unterbrachen diese Zeremonie.

Gholamreza Khossravi wurde in dem Dorf Savadjan geboren, aber er lebte seit seiner Kindheit in Abadan. In dieser Stadt machte er die Bekanntschaft der PMOI und wurde für sie aktiv.

Gholamreza Khossravi wurde im Gohardasht Gefängnis in Karaj am Sonntag den 1. Juni nach 12 Jahren der Haft und der Folterungen in verschiedenen Verliesen erhängt. Die Elemente des Nachrichtendiensts der Mullahs verweigerten die Übergabe des Leichnams   an seine Familie und beerdigten ihn heimlich nachts am Montag, den 2. Juni, um 1:00 Uhr auf dem Bagh-e-Rezvan Friedhof in Isfahan.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

3. Juni 2014