Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteGewaltsame Zusammenstösse brechen noch einmal in der südlichen Stadt Ahwaz aus

Gewaltsame Zusammenstösse brechen noch einmal in der südlichen Stadt Ahwaz aus

ImageNWRI – Einwohner von Ahwaz, im Süden von Iran, stritten sich mit den unterdrückenden Agenten der Staatssicherheitskräfte in einer Versammlung auf Eid al-Adha, einem religiösen Fest am Donnerstag.

Demonstranten gingen nach speziellem Eid al-Adha Rituale auf die Straßen und forderten die Freiheit von politischen Gefangenen, die während einer Demonstration vor ungefähr zwei und halb Monaten festgenommen wurden.

Protestierende, besonders die Jugend, marschierten zu Ahwaz Gefängnis und riefen Antiregierungsslogans. Gemäß unabhängiger Berichte haben die Regierungsagenten unter Einsatz von Tränengas und elektrische Gummiknüppel die Protestierenden angegriffen und geschlagen.

Die Ausbreitung von Nachrichten über die Zusammenstösse fürchtend, schneiden die Ortsbehörden die ganze Kommunikation und öffentliche Internetmöglichkeiten in der Stadt ab.

Ahwaz ist die Hauptstadt der ölreichen Provinz von Khuzistan, welcher der Schauplatz von blutigen Zusammenstössen war und letzten Sommer Hunderte Tote und Verwundete hinterließ. Das Regime musste ein Marschall-Gesetz geltend machen, um die explosive Situation nach zwei Wochen unter der Kontrolle zu bringen.

Hunderte wurden während und nach der Unruhe verfolgt und durch die weit verbreiteten öffentlichen Erhängungen und mysteriöse Tötungen in der Stadt aufgehalten.