Wednesday, February 1, 2023
StartNachrichtenWiderstandGilan-Studenten bewarfen Chef der IRGC mit Schuhen

Gilan-Studenten bewarfen Chef der IRGC mit Schuhen

Safar Harandi holds shoe huled it him by students in Tehran UniversityNWRI – Studenten der Gilan-Universität in Rasht, einer Stadt im Norden des Landes, verwandelten am Sonntag, dem 8. November die Rede von Saffar Harandi, dem Berater des Oberhauptes der Revolutionären Garden (IRGC) in eine Protestveranstaltung gegen das Mullahregime. Die Regierung versuchte die Studenten von der Rede auszuschließen, in dem sie den Raum der Veranstaltung mit Basij und Staatsicherheitsbeamten füllte und um sich so einen ruhigen Ablauf zu sichern. Aber die Studenten kamen zu der Rede und brachten Fotos mit, auf denen Demonstranten, vor allem Frauen am 4. November zusammen geschlagen wurden.

In seiner Rede „Wer ist der tatsächliche Diktator?“ behauptete Saffar Harandi dreist, dass die Studenten und Protestierenden die wahren Diktatoren seien. Die Studenten ließen sich das nicht gefallen, nannten Harandi einen Lügner und skandierten: „Tod dem Diktator“, Studenten sind wachsam und hassen Lügner“, „Studenten sterben lieber, als dass sie sich einschüchtern lassen“, „Regierung des Staatsstreichs, tritt zurück, tritt zurück“ und „Hey, erbärmlicher Diktator, es geht weiter“. Die Studenten warfen Schuhe nach Harandi, skandierten „Mörder verlieren“ und zwangen ihn so, den Raum zu verlassen.

Auch in der Technischen Universität in Teheran und in der Khaje Nassir Toosi Universität gab es von Sprüchen begleitete Proteste der Studenten. Sie skandierten: „Mörder raus“ und warfen Schuhe nach Harandi.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
9. November 2009