Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenWiderstandGruppe von Agenten vor dem Eingangstor Ashrafs zu neuen Instruktionen nach Bagdad...

Gruppe von Agenten vor dem Eingangstor Ashrafs zu neuen Instruktionen nach Bagdad zurück gekehrt

Agents du Vevak devant la porte d'Achraf NWRI – Eine Gruppe von fünf Agenten des klerikalen Regimes, die vor dem Eingangstor in Camp Ashraf postiert war, wurde am Montag, den 19. April zurück nach Bagdad beordert, um dort den Mitarbeitern des Ministeriums für Geheimdienste und Sicherheit (MOIS) und der terroristischen Qods Einheit direkt Bericht zu erstatten. Dort wurden sie vom irakischen Komitee zur Schließung von Ashraf befragt, welches vom Büro des Premierministers kontrolliert wird. Die Gruppe bestand aus Gholamreza Ramezani und seiner Schwester, Soraya Abdullahi, Mah Monir Jalali und Alireza Vadian. Einige dieser Agenten waren bereits seit dem 8. Februar vor dem Eingangstor von Ashraf postiert.

Die Agenten kampierten mit Hilfe der Regierung von Nuri al-Maliki mehr als 70 Tage vor Ashraf, wendeten psychologische Folter an und standen in ständigem telefonischen Kontakt mit der Botschaft des Regimes in Bagdad.  Einige Male gingen sie nach Bagdad, um dort neue Instruktionen zu erhalten und die vorherigen Aktionen auszuwerten.

Die Personen, die sich am Montag mit Mitarbeitern der iranischen Botschaft trafen, gingen auch in das Hotel Mohajaer in Bagdad, welches unter der Kontrolle der Botschaft steht. MOIS Agenten und ein Mann mit dem Namen Hajali wertete die bisherigen Aktionen mit ihnen aus.

Das Hotel Mohajer ist eines der Zentren für den MOIS in Bagdad und nutzt dies für verdeckte Aktivitäten. Viele MOIS Agenten und Mitglieder der Qods Einheiten verkehren dort.

Hajali war dort als Vertreter der Botschaft eingetragen und ein anderer Mann mit dem Namen Ayoub arbeitete mit ihm zusammen. Einige irakische Agenten, darunter ein Mann mit dem Namen Haydar, arbeiteten mit Hajali in dem Hotel.

Einige weitere Agenten des iranischen Regimes, die vom Iran in den Irak gingen, arbeiteten mit Hajali zusammen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
20. April 2010