Friday, December 2, 2022
StartNachrichtenWiderstandHunderte Personen in verschiedenen Städten während der Proteste zum 12. Juni verhaftet

Hunderte Personen in verschiedenen Städten während der Proteste zum 12. Juni verhaftet

Téhéran 12 juin 2010NWRI – Berichten zu Folge hat das iranische Regime Hunderte Personen in Teheran und anderen iranischen Städten während der Proteste zum Jahrestag des 12. Juni verhaftet.

Trotz eines gewaltigen Aufmarsches von Sicherheitskräften, zu denen die Polizei, Agenten in Zivil und Geheimdienstagenten zählten, gingen die Menschen bei jeder sich bietenden Gelegenheit in Teheran und in anderen Städten auf die Straße, um ihren Unmut zu äußern.

 

Unterdrückende Einheiten griffen brutal jeden Protest der Menschen an, viele wurden verhaftet.

Die Fars Nachrichtenagentur, die im Besitz der islamischen Revolutionsgarden (IRGC) ist, berichtete, dass Radan, der stellvertretende Polizeichef, bekannt gab, dass einige der Demonstranten vom 12. Juni verhaftet worden sein.

Er behauptete, dass „Es keine nennenswerten Probleme“ gab. „Ein paar Leute wurden in Teheran durch Geheimdienstagenten verhaftet. Um ihre Fälle zu betrachten, geben wir die an die Justiz weiter.
“Von den „wenigen Verhaftungen“, so der stellvertretende Teheraner Polizeichef, seien bisher 90 Personen frei gelassen wurden, 60 davon sind Frauen.Die Familien der Gefangenen, die sich vor dem Hauptquartier der staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) in Teheran versammelt haben, forderten die Freilassung ihrer Kinder.
Ihre Proteste führten zu der Freilassung der 90 Gefangenen.

Das Schicksal der anderen Inhaftierten bleibt unklar, obwohl einige Berichte darauf hinweisen, dass die Demonstranten in das „Vozara Vehörzentrum“ und in das „Evin Gefängnis“ gebracht wurden.

In anderen Berichten heißt es, dass in anderen Städten, darunter auch in Mashhad, Duzende Menschen verhaftet wurden.