Thursday, December 8, 2022
StartNachrichtenWiderstandInnerhalb einer Stunde über 150 Menschen festgenommen

Innerhalb einer Stunde über 150 Menschen festgenommen

Camions bâchés de troupes à Téhéran, 11 février 2010Aufstand am 11. Februar – Erklärung Nr. 17

NWRI – Die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) im Größeren Teheran stationierten alle Einheiten, angefangen bei der Khomeini-Brigade bis zu ihren Spezialeinheiten in der Nähe des Hauptquartiers in der Marvdhasht Straße beim Qasr Gefängnis. Von dort wurden die Einheiten zu ihren Einsätzen gebracht, wo sie die Proteste unterdrücken sollten.

Diese Brigade, ein Teil der Logistikeinheiten der SSF Spezialeineheiten im Größeren Teheran sind für den Schutz des Nordens und des Zentrums von Teheran zuständig. Und die Revolutionäre Garde hatte den Azadi Platz sowie die Azadi- und die Engehlab- Straße zu bewachen.

Brigadegeneral der Revolutionären Garde Tavaf, Kommandeur der Spezialeinheiten der SSF informierte am Mittwoch alle seine Einheiten und wiederholte, dass die Demonstranten unter allen Umständen „weggefegt“ und festgenommen werden müssten, weil sonst das gesamte Regime in Misskredit gebracht würde. Die große Zahl von Verhaftungen in der ganzen Hauptstand kam dadurch zustande.

Auf den Plätzen Haft-Tir, Enghelab und Mossaddegh wurden innerhalb einer Stunde 150 Personen festgenommen. In einem Fall wurde auf dem Haft-Tir-Platz eine ganze Familie verhaftet, die ein einem Peugeot gegen die Verhaftung ihrer Angehörigen protestierten. Auf dem Mossaddeq-Platz wurden 5 weibliche Passanten aus einem Auto heraus verhaftet.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
11. Februar 2010