Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenWiderstandProteste vor dem Gebäude des iranischen Rundfunk und Fernsehens

Proteste vor dem Gebäude des iranischen Rundfunk und Fernsehens

Protests in front of the regime’s TV and radio buildingAufstand am 11. Februar – Erklärung Nr. 18

NWRI – An den Protesten heute Nachmittag vor dem Gebäude von Jam-e Jam (staatliche Rundfunk- und Fernsehanstalt) beteiligten sich mindestens 4 – 5 Tausend Menschen. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen den Teilnehmern und einem Pulk von Regimetreuen auf der anderen Seite. Teilweise flüchteten die Gruppen voreinander. Die Menschen riefen „Tod dem Diktator“ und „Khamenei ist ein Mörder, seine Herrschaft ist unrechtmäßig“. Einige trugen brennende Fackeln. Die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) schirmten die komplette Mossaddeq-Straße vom Norden her ab und behinderten den Verkehrsfluss. Vom Süden her war die halbe Straße von Demonstranten bevölkert.

In der Azadi.Enghelab-Straße verteilten mutige Jugendliche iranische Flaggen, auf denen das offizielle Emblem des Regimes in der Mitte fehlte. Bereitschaftspolizei nahm Leute mit diesen Flaggen fest und vernahm sie noch auf den Straßen. Der Rauch von Tränengas überlagerte Auseinandersetzungen in der Enghelab-Straße.

Überraschend viele Sicherheitskräfte hatten sich auf der ganzen Karimkhan-Straße bis nach Palestine-Keshavarz versammelt. Verdeckte Ermittler des Regimes waren ebenfalls in Bussen auf der Haft-Tir-Straße in Richtung Arva-Shahr-Distrikt unterwegs und kontrollierten zahlreiche Menschen, die nach Arva-Shahr wollten. Sie benutzten Sprechfunkgeräte, um ständig den neusten Stand mitzuteilen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
11. Februar 2010