Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrak-Iran: Gründung eines arabisch-islamischen Komitees zur Verteidigung von Ashraf

Irak-Iran: Gründung eines arabisch-islamischen Komitees zur Verteidigung von Ashraf

On September 5, 2009, in a meeting near Paris attended by Arab and Islamic delegations comprised of lawmakers, legal, political and social personalities, and human rights activists from various Muslim countries, including Algeria, Jordan, Palestine and Egypt, the Arab-Islamic Committee in Defense of Ashraf was launched.

 NWRI– Der Nationale Widerstandsrat Iran gab die Gründung eines arabisch-islamischen Komitees bekannt, das sich zur Verteidigung von Camp Ashraf, Heimat einer iranischen Oppositionsgruppe nahe der iranisch-irakischen Grenze, zusammen gefunden hat. AP berichtete am Samstag aus Paris.

Die Erklärung des Komitees sagte nicht nur, dass die Verteidigung von Ashraf eine humanitäre Angelegenheit für unsere Brüder und Schwestern ist, sondern dass es auch um die irakische Souveränität und seinem Schutz gegen iranische Einmischung geht, ergänzt der Bericht.

„Das Komitee gab seine Gründung nach einem Treffen in Auvers-sur-Oise (Vorort von Paris) bekannt. Zu dem Komitee gehören unter anderem Scheich Taysir Al-Tamimi, Justizvorsitzender der palästinensischen Autonomiebehörde, Mitglieder des jordanischen Parlamentes und islamische Persönlichkeiten aus Frankreich.

Das Komitee rief auch zur Freilassung der 36 Bewohner von Camp Ashraf auf, welche von irakischen Streitkräften entführt wurden und forderte von den US Streitkräften eine Übernahme des Schutzes von Camp Ashraf.