Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Student enthüllt Folterungen im Gefängnis

Iran: Student enthüllt Folterungen im Gefängnis

 NWRI – Ein Student, der Mitte Juli bei Anti – Regierungsprotesten in Teheran verhaftet und zeitweise entlassen wurde sagte, dass er von den Henkern der Mullahs gefoltert wurde. Ihm wurde mehrfach mit Vergewaltigung gedroht, als er im Gefängnis saß.

Die staatlichen Sicherheitskräfte verhafteten Omid Golbaz, einen Philosophiestudenten der nordöstlichen Stadt Mashhad, am 14. Juli, dabei wurde er schwer geschlagen und Pfefferspray auf ihn gesprüht.

Golbaz, der auf Kaution zur medizinischen Behandlung frei gelassen wurde sagte, dass er bei Tag und bei Nacht mehrere Male physische und psychische Folter erdulden musste und dass ihm Vergewaltigungen angedroht wurden.

Die Mullahs beschuldigten ihn „der Kommunikation mit Ausländern, Handlungen gegen die nationale Sicherheit, Vandalismus und sich im Krieg gegen Gott befindend“.