Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Agenten verhindern, dass ein iranischer Flüchtling ins Krankenhaus gebracht wird, um...

Irakische Agenten verhindern, dass ein iranischer Flüchtling ins Krankenhaus gebracht wird, um sich einer Operation zu unterziehen

Protestaufruf der Bewohner von Camp Liberty zur Freilassung von Zakery

NWRI – Herr Safer Zakery, ein iranischer Bewohner von Camp Liberty, der in der dritten Woche illegal im Hauptquartier der Ameriya Polizei von Bagdad unter dem Vorwand eines verdächtigen Unfallhergangs festgehalten wird, wird daran gehindert,

ins Krankenhaus zu gehen, um sich einer medizinischen Operation zu unterziehen, die vor zwei Monaten festgelegt worden war. 

Herr Zakery, der überhaupt nicht schuldig an dem Autounfall gewesen ist, wie die Verkehrspolizei bezeugt hat, wird praktisch auf Geheiß des iranischen Regimes als Geisel festgehalten von den irakischen Agenten unter dem Befehl von Faleh Fayyad.

Herr Zakery leidet an BPH und war für heute (Sonntag) dafür eingeplant, sich der Operation zu unterziehen, auf die er seit drei Jahren wartet. In dem Urteil, auf  Grund dessen seine Internierung verlängert worden ist, hatte der Untersuchungsrichter festgelegt, dass er ins Krankenhaus gehen solle, um sich der Operation  zu unterziehen.

Am Samstag, den 4. April, hat die Polizei  in Ameriya als Täuschungsmaßnahme, um seine Operation zu verhindern, Herrn Zakery einen medizinischen Test im Krankenhaus in Bagdad machen lassen. Im Anschluss daran hat sie für den Richter einen fiktiven Bericht erstellt, in dem steht, dass der Patient keine Operation brauche.

Das steht vollkommen in Widerspruch dazu, dass der Termin für die BPH Operation am 5. April von einem Urologen im Krankenhaus festgesetzt worden war, der ihn am 18. Februar 2015 besucht hatte, nachdem Herr Zakery lange darauf gewartet hatte, dass die medizinischen Tests durchgeführt werden konnten.

Die Dokumente zu seiner Krankheit, die Empfehlung des Facharztes und der Operationstermin wurden alle von einem Vertreter der Bewohner von Camp Liberty auch an UNHCR, UNAMI, die US Beamten und den Untersuchungsrichter geschickt.

Die inhumane Maßnahme, die dreiwöchige illegale Inhaftierung  von Herrn Safar Zakery, lässt keinen Zweifel daran, dass die terroristische Qods Armee und die Botschaft des Regimes der Mullahs in Bagdad hinter der Geiselnahme von Herrn Zakery stehen.

Einmal mehr unterstreicht der Iranische Widerstand, dass die illegale Internierung von Herrn Zakery ein offener Bruch der formellen Absichtserklärung ist, die am 25. Dezember 2011 von der Regierung des Irak und den Vereinten Nationen unterzeichnet worden ist, und außerdem eine Verletzung des internationalen Flüchtlingsrechts darstellt.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Verhinderung einer medizinischen Behandlung ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellt und dass die Täter angeklagt und vor Gericht gestellt werden müssen, ruft der Iranische Widerstand außerdem die US Regierung, die UNAMI und die UNHCR, die sich wiederholt zur Gewährleistung des Wohlergehens und der Sicherheit der Bewohner verpflichtet haben, dazu auf, sofort zu handeln, um die Geiselnahme zu beenden, die Freiheit von Herrn Zakery sicherzustellen und ihn ins Krankenhaus zu bringen, um sich der Operation zu unterziehen, die er braucht.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

5. April 2015