Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Parlamentarier: al-Maliki für Tragödie in Ashraf verantwortlich

Irakische Parlamentarier: al-Maliki für Tragödie in Ashraf verantwortlich

Mahmoud OthmanQuelle: al-Arab al-Youm, Jordanische Tageszeitung, 28. August 2009
 
NWRI – Mahoud Othman, ein Mitglied der Kurdischen Allianz im Parlament, rief den irakischen Premierminister Nuri al-Maliki auf, vor dem Parlament Rede und Antwort über die kürzlichen Bombenanschläge und die Anweisungen im Hinblick auf die iranischen Oppositionsmitglieder in Camp Ashraf zu stehen. Otman ergänzte, dass keiner mehr für die aktuellen blutigen Ereignisse im Irak und der Krise in Camp Ashraf verantwortlich ist, als der Premierminister selbst und dass er seinen Rücktritt einreichen muß.

Die kurdischen Parlamentarier riefen das irakische Parlament zu einer Dringlichkeitssitzung auf, um Malikis Regierung zum Stop der Beschränkungen der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) und seiner Mitglieder (in Ashraf) zu bringen. Ebenso müssen die Gefangenen entlassen werden und alle gestohlenen Güter wie Autos, Lastwagen und anderes Material, das während des Angriffs gestohlen wurde, zurück gegeben werden und ihre Rechte und Wertsachen geschützt werden.

 „Was dort geschehen ist, sollte nicht noch einmal passieren, weil es ein unverzeihbares Verbrechen unter dem Gesetz und den internationalen Normen war.“, sagte er.