Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Regierung verhindert Beerdigung dreier Bewohner aus Ashraf und Liberty

Irakische Regierung verhindert Beerdigung dreier Bewohner aus Ashraf und Liberty

• 150 Tage nach dem Tod eines Bewohners aus Liberty und 50 Tage nach dem Tod von zwei Bewohnern aus Ashraf wurden ihre Leichen immer noch nicht beerdigt
In einem inhumanen und unislamischen Akt haben die irakische Regierung und ihre Sicherheitskräfte die Beerdigung der Leichen von Hamdollah Rahmani und Mohammad Ali Tatai, die vor 50 Tagen in Ashraf starben, verboten.

Beide wurden bei dem Angriff im Juli 2009 verletzt und verstarben am 23 und 26. Juni in einem Krankenhaus in Bakuba und Bagdad, nachdem ihnen medizinische Behandlung verweigert und ihre Operationen verzögert wurden. Zudem gab es keine angemessene Nachbehandlung nach den Operationen.

Zuerst verweigerten die irakischen Sicherheitskräfte die Aushändigung ihrer Leichen. Nach mehreren Protesten stimmte die irakische Regierung zu, dass die Leichen außerhalb von Ashraf beerdigt werden können. Am 29. Juli sollten die Leichen zur Beerdigung am Friedhof erscheinen, doch die Verantwortlichen des Friedhofs verweigerten eine Beerdigung, weil ihnen keine Erlaubnis dazu vorlag. Weitere Anfragen der Bewohner brachten bisher keine Ergebnisse.

Die irakischen Truppen konfiszierten statt dessen Handys und Kameras, welche die Verwandten und Freunde trugen, die zum Friedhof gingen, um an der Beerdigung teil zu nehmen. Nach zwei Wochen der Proteste haben sie ihre Mobiltelefone und Kameras noch nicht zurück bekommen.

Fünf Monate nach dem Tod des Ingenieurs Bardia Mostofian halten irakische Sicherheitskräfte immer noch seinen Leichnam zurück und verweigern seine Beerdigung. Amir-Mostofian war unter denen, die in der dritten Gruppe nach Camp Liberty umzogen. Er starb dort am 20. März, nachdem er das Camp erreicht hatte. Irakische Ärzte stellten fest, dass er wegen totaler Erschöpfung gestorben war.

Die Bewohner haben die UN Vertreter informiert, dass der Irak seine Beerdigung verweigert, doch bisher ist nichts geschehen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

13. August 2012