Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrakische Sicherheitskräfte verhindern Einfuhr von zwei Tanklastern nach Ashraf; Fahrer verhaftet

Irakische Sicherheitskräfte verhindern Einfuhr von zwei Tanklastern nach Ashraf; Fahrer verhaftet

 Die irakischen Streitkräfte fahren mit ihrer grausamen und unmenschlichen Belagerung von Camp Ashraf fort. Am Mittwoch verboten sie zwei Tanklastwagen den Zugang nach Ashraf. Sie verhafteten die Fahrer, brachten sie nach Khalis (in der Nähe von Ashraf) in Untersuchungshaft und beschlagnahmten ihre Tanker. Die irakischen Sicherheitskräfte sagten, dass es nicht mehr erlaubt sei, Treibstoff in das Lager zu bringen.

In den letzten 10 Monaten seit Beginn des Jahres nach der Übergabe der Sicherheit Camp Ashraf‘s von den US Streitkräften an den Irak, haben die irakischen Streitkräfte auf Geheiß des Mullahregime im Iran eine Blockade gegen Ashraf verhängt.

Die irakischen Einheiten haben die Lieferungen der meisten Basisgüter in das Camp verboten und Familienmitgliedern der Bewohner aus Ashraf untersagt, sie zu besuchen. Das gleiche gilt für Anwälte der Bewohner, Menschenrechtsgruppen und Parlamentarier, die nach Ashraf gehen wollen.

Währenddessen rief der Sprecher des Parlamentes der Mullahs, Ali Larijani, zur Ausweisung der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) in den Iran auf. Bei seiner Ankunft am Mittwoch im Irak, bei der er auch das irakische Parlamente besuchen will, lobte er die irakische Regierung für die Unterdrückung und Ermordung der Bewohner von Ashraf und sagte: „Die Regierung des Irak hat viele Schritte gegen die PMOI unternommen, aber diese Art von Organisation sollte nicht mehr auf irakischem Boden bleiben.“ Obwohl mit diesen Aussagen internationale Gesetze verletzte, ergänzte er: „Die meisten dieses Grüppchens gelten im Rahmen der internationalen Gesetze als Verbrecher und müssen in den Iran ausgewiesen werden.“

Secretariat of the National Council of Resistance of Iran
November 5, 2009