Monday, December 5, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrakische Truppen wollen Haushaltsgeräte von Bewohnern in Ashraf stehlen

Irakische Truppen wollen Haushaltsgeräte von Bewohnern in Ashraf stehlen

– Irakische Truppen wollen Waren von Bewohnern in Ashraf in Höhe von 120.000 $ stehlen und konfiszieren und planen die systematische Ausplünderung des Eigentums der Bewohner
– Irakische Truppen versuchen unter Mithilfe eines irakischen „Richters“ Haushaltsgeräte und technische Geräte zu stehlen, die in zwei Containern liegen.

In den Containern befinden sich Wertsachen in Höhe von 120.000 Dollar. Sie gehören zu dem vierten und fünften Konvoi, der Mitte April und Anfang Mai nach Liberty umzog. Der Sonderbeauftragte des Generalsekretärs und Vertreter von UNAMI hatten damals versprochen, dass sie unversehrt nach Liberty gebracht werden.

Doch die irakischen Truppen transportierten sie weder in das Camp Liberty noch brachten sie diese zurück nach Camp Ashraf, sondern sie ließen sie an einem Kontrollpunkt stehen, um die Bewohner zu schikanieren und ihre Wertsachen zu stehlen. In den Containern befanden sich weder militärische noch verbotene Sachen, in ihnen waren Haushaltsgeräte, wie kleine Wasserkocher, Satellitenanlagen, Fernseher und technische Ausrüstung, wie elektrische Bohrer, Kontrollgeräte, Drucker, Schraubenschlüssel, Druckplatten, Fahrräder, Videoprojektoren, Kopierer, Generatoren unter 5KW, Klimaanlagen, Sicherheitsmasken und iranische Flaggen, welche alle leicht auf irakischen Märkten gekauft werden können. Die Container wurden zudem vorsichtig vor dem Verladen von irakischen Sicherheitskräften inspiziert.

Auf Geheiß des klerikalen Regimes im Iran hat die irakische Regierung zusammen mit anderen unterdrückenden Maßnahmen auch einen Plan zur intensiven und systematischen Verletzung ihrer Eigentumsrechte in Camp Liberty erarbeitet oder verhindert, dass irakische Geschäftsleute in Ashraf Güter kaufen können, indem diese bedroht und geschlagen werden. Zudem behauptet eine irakische Organisation, die unter dem Kommando von Maliki steht, dass die meisten Gegenstände in Ashraf der irakischen Regierung gehören.

Der iranische Widerstand ruft die Vereinten Nationen und die US Regierung auf, in scharfen Worten das Konfiszieren und Plündern von Wertgegenständen der Bewohner von Ashraf zu verurteilen, was mittlerweile Routine geworden ist. Vor allem in den letzten Monaten hat der Sonderbeauftragte bei mehreren Anlässen versprochen, sowohl in schriftlicher, als auch in mündlicher Form, dass die Rechte des Privateigentums geschützt sind. Eine Verletzung dieses Rechts ist ein Bruch des Menschenrechts und des internationalen Völkerrechts, was zur Verfolgung auf internationaler Ebene führt.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
5. Juni 2012