Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenWiderstandIrakischer Stammesrat verurteilt Aktionen der Mullahs gegen Ashraf

Irakischer Stammesrat verurteilt Aktionen der Mullahs gegen Ashraf

NWRI – Der nationale irakische Stammesrat verurteilte die verzweifelten Maßnahmen, die das iranischen Regime zusammen mit der aktuellen Regierung gegen die Bewohner von Ashraf ausführt.

Das Sekretariat des Rates in Diyala veröffentlichte eine Erklärung, in der sie die iranische Botschaft und ihre von ihr geplanten Aktionen vor Camp Ashraf im Namen der Bewohner von Diyala verurteilt.

 

Die Erklärung bezieht sich auch auf die Versuche des Regimes, Agenten vor dem Camp einzusetzen und sagt:“ Sheikh Abdol-Jabbar al-Ma’amouri, ein Bewohner aus Khalis, der 27 Jahre im Iran verbrachte und Geld von der iranischen Botschaft des Regimes in Bagdad erhält, führt die Pläne des Regimes aus.“

„Er ging zwei Monate zuvor in den Iran und erhielt dort die notwendige finanzielle Ausstattung und entsprechende Instruktionen. Eine weitere Person, Nafe Isa al-Tamimi, der für den Geheimdienst des iranischen Regimes arbeitet, wurde von der iranischen Botschaft im Irak beauftragt, Personen aus Salahuddin zu bestechen und sie an das Tor von Ashraf zu bringen, damit sie dort für die iranischen Medien posieren können und den Weg für ein neues Massaker durch Desinformation über die Flüchtlinge vorbereiten.“

„Die Bewohner von Ashraf sind seit über 25 Jahren in der Provinz. Sie sind ein Symbol der Freundschaft und des Respektes der Menschen im Iran und im Irak. Wir verurteilen jeden Versuch und jede Aktion gegen sie im Namen der Bewohner von Diyala und fordern ein Ende der Aktionen suspekter Elemente der lokalen Regierung.“, heißt es in der Erklärung.