Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: 10 Menschen in 5 Tagen in Ahwaz, Kerman, Shirvan und Orumieh...

Iran: 10 Menschen in 5 Tagen in Ahwaz, Kerman, Shirvan und Orumieh gehängt

Iran: 10 people hanged in 5 days in the cities of Ahwaz, Kerman, Shirvan and OroumiehEin Gefangener öffentlich gehängt

NWRI – Am Montag morgen, den 19. Juli hängte das menschenverachtende Regime im Iran in Ahwaz einen Gefangenen mit dem Namen „A.Sh.“ in der Öffentlichkeit. Drei Gefangene mit den Namen "Abbas Y.", "Rouhollah B." und "Mohammad Na'im Sh." wurden am Tag zuvor im Kerman Gefängnis gehängt. 

Die Justiz der Mullahs in der Provinz Nord Khorasan gab ebenfalls die Hinrichtung eines Gefangenen in der Stadt Shirvan (Nordostiran) bekannt.

Am Donnerstag morgen, dem 15. Juli wurden in einem kriminellen Akt fünf Gefangene im Zentralgefängnis von Orumieh gleichzeitig hingerichtet. Es handelte sich dabei um Feisal Sa'edi, Karam Azizi, Omid Nourani, Abdulrahman Randi und Ali Sareban.

Damit stieg die Zahl der Hinrichtungen in den letzten zwei Wochen auf 16 Personen an.

Öffentliches Erhängen am Galgen, sowie Hinrichtungen in den Gefängnissen im ganzen Land zeigen die Schwäche des zerfallenden Regimes im Zuge der iranischen Volksaufstände gegen das klerikale Regime. Das klerikale Regime versucht, Angst und Terror zu schüren. Die Justiz des klerikalen Regimes bezeichnet das Ziel der Hinrichtungen als „Anstieg der Sicherheit“.

Der iranische Widerstand ruft alle internationalen Instanzen und Menschenrechtsorganisationen, insbesondere den UN Generalsekretär, den UN Hohekommisar für Menschenrechte und die Sonderberichterstatter für willkürliche Verhaftungen und Hinrichtungen auf, die eklatante Menschenrechtssituation im Iran zu verurteilen und dringende Maßnahmen zu verabschieden, damit die grausamen Hinrichtungen beendet werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
19. Juli 2010