Monday, January 30, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Antiregierungs- Demonstrationen in Ahwaz hinterlassen zwei Töte und Dutzend Verwundete

Iran: Antiregierungs- Demonstrationen in Ahwaz hinterlassen zwei Töte und Dutzend Verwundete

ImageDie Stadt Ahwaz (Hauptstadt der südwestlichen, ölreichen Provinz Kurdistan) war am Montag und Dienstag Schauplatz der ausgedehnten Demonstrationen und Zusammenstöße zwischen Bewohnern und den Staatssicherheitskräften (SSF).

Am Montag veranstalteten hunderte Menschen in den Bezirken Shelang-Abad und Mollahshia Proteste. Antiregierungs-Slogans rufend, stießen sie mit den SSF-Agenten zusammen.

Die unterdrückenden Truppen eröffneten das Feuer auf die Protestler, größtenteils Jugendliche, um andere daran zu hindern, sich den Protesten anzuschließen. Etliche wurden getötet oder verwundet. Weitere junge Menschen wurden verhaftet und an unbekannten Orten verschleppt.

Die Proteste wurden am Dienstag fortgesetzt und verteilten sich auf weitere Teile der Stadt, einschließlich Hamidieh, Kut Abdullah und Ghal’eh. Junge Menschen stoßen mit den SSF zusammen und schleuderten Steine und Stöcke auf sie. Zwei junge Männer, Heidari und Filabi, wurden abgeschossen und getötet. Dutzende derer, die verwundet wurden, wurden zu verschiedenen Krankenhäusern gebracht, inklusive des Baqai Krankenhauses.

Am 16. September hatten Tausende Menschen in Ahwaz eine Demonstration gegen das klerikale Regime veranstaltet. Die unterdrückenden Truppen inhaftierten etliche Protestler und töteten sie später unter Folter und warfen ihre verschmorten Leichen vor die Häuser ihrer Familien.

Seit April sind Ahwaz und andere Städte der Provinz Schauplätze der sich ausbreitenden Unruhen und Aufständen. Während der sechstägigen Aufstände Tausender Menschen in Ahwaz wurden mindestens 62 Menschen durch die Revolutionsgardisten und den SSF getötet.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Irans
29. September 2005