Tuesday, November 29, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Arbeiter einer Textilfabrik streiken in Kurdistan

Iran: Arbeiter einer Textilfabrik streiken in Kurdistan

workers_portest_kurdistan150NWRI – Arbeiter einer Textilfabrik gingen am Montag in Streik über ihre ungezahlten Löhne der letzten fünf Monate. Die Fabrik ist Zweigniederlassung von Bonyad Mostazafan, einem riesigen Finanzkonzern, und die größte ihrer Art im Nordwesten Irans.

Das vom Regime handverlesene Management versucht die Fabrik zu verkaufen, ohne die riesigen Schulden an die Arbeiter zu bezahlen, die hingegen versuchen mit den ständig steigenden Lebenskosten in der verarmten Provinz Kurdistan mitzuhalten.

“Das Management ist entschlossen, die gesamte Fabrik sofort an andere Teile des Landes abzugeben, oder zu verkaufen. Vor kurzer Zeit erst hat es die Spinnerei-Abteilung nach Teheran abgegeben,” sagte ein streikender Arbeiter bei der heutigen Demonstration.

“Es gibt einen sehr guten Markt für unsere Produkte. Trotzdem hat ein Mangel an ausreichendem Rohmaterial und schlechtes Management die Fabrik an den Rand des Bankrotts getrieben,” sagte ein Arbeiter, der mit der Produktion vertraut ist.

Die Staatssicherheitskräfte (SSF) Standen nah der Demonstration der Arbeiter vor dem Büro des Gouverneurs von Kurdistan. Die SSF-Agents erlaubten keinen Journalisten, sich den streikenden Arbeitern zu nähern.

Die Arbeiter beschlossen am Dienstag ihre Familien mitzubringen, um ihre Entschlossenheit zu zeigen.

Tausende Arbeiter in ganz Iran sind in den vergangenen Monaten wegen ungezahlter Löhne in Streik gegangen.