Tuesday, February 7, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Das Mullah-Regime exekutierte 100 Gefangene im September

Iran: Das Mullah-Regime exekutierte 100 Gefangene im September

NWRI – Die staatliche Nachrichtenagentur ISNA berichtete am 03. Oktober, 7 Menschen, inhaftiert in den Städten Abadeh, Neyris, Kaserun, Boyanat und Shiras, seien in Shiras hingerichtet worden, nachdem ihre Todesurteile durch den Generalstaatsanwalt überprüft, bestätigt und neu ausgestellt worden waren.

In einem anderen Fall verweigerte Mullah Jafari, Staatsanwalt des Mullah-Regimes in Sari im Norden Irans, die Bekanntgabe des Namens eines Hinrichtungsopfers, der in dieser Stadt erhängt worden war.

Laut einer Stellungnahme des Sekretariats des Nationalen Widerstandsrats Irans erreichte die Zahl der Hinrichtungen im Iran im Monat September 100. Nun wurden 8 weitere Hinrichtungsopfer zur Liste der Verbrechen des totalitären Mullah-Regimes hinzugefügt.

Der Iranische Widerstand verurteilt die Verbrechen dieses entfesselten diktatorischen Monsters im Iran und appelliert an den UNO Generalsekretär, die Hohe Kommissarin für Menschenrechte sowie alle UNO-Organe und Menschenrechts-Organisationen, ebenfalls diese Verbrechen des iranischen Regimes zu verurteilen.

Der Iranische Widerstand verlangt unverzügliches Handeln, um der steigenden Zahl der Hinrichtungen ein Ende zu setzen. Die einzigen wirksamen Methoden, diesem barbarischen Regime zu begegnen sind eine entschiedene internationale Vorgehensweise und der Ausschluss aus der internationalen Gemeinschaft.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Irans
06. Oktober 2011