Wednesday, February 8, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: Der Ausschuss des NWRI fordert die Freilassung der Mütter aus den...

Iran: Der Ausschuss des NWRI fordert die Freilassung der Mütter aus den Gefängnissen

Iran: NCRI's Committee calls for release of jailed mothersNWRI – Die Festnahme einer großen Zahl von Müttern von ermordeten Teilnehmern am jüngsten Aufstand und von politischen Gefangenen unterstreicht die Hilflosigkeit des klerikalen Regimes im Umgang mit dem landesweiten Aufstand des iranischen Volkes, bei dem Frauen und Mädchen eine wichtige Rolle, teilweise sogar eine führende Rolle spielen. Der Aufstand hat neue Dimensionen angenommen und gewinnt von Tag zu Tag trotz der brutalen Repressionen, der Morde und von Präventivmaßnahmen an Stärke. Der Frauenausschuss des NWRI appelliert an alle Menschenrechtsorganisationen, vor allem die Hohe Kommissarin der UN für Menschenrechte, die UN Arbeitsgruppe für willkürliche Festnahmen und Frauenrechtsorganisationen, fordert sie zur Verurteilung der Festnahme dieser Mütter auf und schnellstens Maßnahmen zu ergreifen, um sie frei zu bekommen.

Um die wöchentliche Demonstration der Mütter im Teheraner Laleh Park zu verhindern, verhaftete die Polizei mindestens 33 Frauen und verlegte sie am Samstag, dem 9. Januar, in eine Haftanstalt in der Vozara Straße. Einige der älteren Frauen wurden in der vergangenen Nacht zum Firouzgar- und Sajjadkrankenhaus gebracht, bevor sie wieder in die Haftanstalt kamen.

Am Samstag morgen protestierten mehr Mütter vor der Haftanstalt und dem Revolitionsgericht und skandierten: "Lasst die Mütter frei" und "Lang leben unsere Mütter". Zwei Jugendliche filmten die Proteste und wurden sofort verhaftet.

Seit den ersten Tagen des landesweiten Aufstandes treffen sich jeden Sonntag Mütter und Verwandte von politischen Gefangenen und festgenommen Demonstranten, um ihre Freilassung zu fordern.

Der Frauenausschuss des Nationalen Widerstandsrates Iran
10. Januar 2010