Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Die Angehörigen von politischen Gefangenen, die vor dem Evin Gefängnis festgenommen...

Iran: Die Angehörigen von politischen Gefangenen, die vor dem Evin Gefängnis festgenommen wurden, müssen freigelassen werden!

Am Samstagmorgen am 21. November haben repressive Organe eine Versammlung angegriffen, die von den Angehörigen von Märtyrern und politischen Gefangenen vor dem Evin Gefängnis abgehalten wurde. Alle wurden heftig geschlagen und Dutzende festgenommen.

 

Unter den Festgenommenen ist Simin Ayuzzadeh, die Mutter des politischen Gefangenen Omid Ali Shenas, der in das Gharchak Varamin Gefängnis überführt worden ist, das als zweites „Kahrizak“ bekannt ist (ein berüchtigtes Gefängnis, wo die Insassen schrecklichen Foltern ausgesetzt werden).

Hashem Zeinali, der Vater von Said Zeinali, einem Collegestudenten, der nach dem Aufstand von 1999 im Iran entführt worden ist, war auch unter den am Samstag Verhafteten. Das Regime der Mullahs hat sich in den letzten 17 Jahren geweigert, irgendeine Information über den Aufenthaltsort seines Sohnes bekanntzugeben. Mehrere der Verhafteten sind Personen, die gegen das verbrecherische Todesurteil gegen den Gefangenen Mohammad Ali Taheri protestiert haben, der aus Gewissensgründen in Haft ist.

Der Iranische Widerstand ruft das iranische Volk und besonders die tapfere Jugend auf, sich zur Unterstützung und Solidarität mit den Angehörigen der politischen Gefangenen zu erheben, besonders für die vor kurzem Festgenommenen. Der Iranische Widerstand appelliert auch an alle internationalen Vertreter und Organisationen für Menschenrechte, besonders den Hohen UN Kommissar für Menschenrechte, die Sonderberichterstatter für willkürliche Internierungen und Folter und den  Sonderberichterstatter für Menschenrechte im Iran, diese böswillige Maßregelung scharf zu verurteilen und dringend aktiv zu werden für die Freilassung aller verhafteten Personen.

 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

21. November 2015