Thursday, January 26, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Drei Männer in der Öffentlichkeit gehängt

Iran: Drei Männer in der Öffentlichkeit gehängt

Iranian regime henchmen executed three men in public hastily in southeastern city of Zahedan, the state-run news agency IRNA reported on May 30, 2009. NWRI – Die Henker des iranischen Regimes richteten öffentlich drei Menschen in der südostiranischen Stadt Zahedan hin. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur IRNA am Samstag. Die drei Opfer waren Gholam-rasoul Shahou-zehi, Haji Noti Zehi und Zabihollah Naroqi.

Ibrahim Hamidi, ein Mitarbeiter des klerikalen Regimes, sagte, dass die drei Personen vor ein paar Tagen nach der Explosion am Donnerstag in Zahedan verhaftet wurden, ergänzt IRNA.

„Direkt nach der Explosion am Donnerstag in Zahedan wurden ihre Fälle an die Justiz der Provinz weiter geleitet. Ein Team von Richtern und Geheimdienstexperten arbeitete mehr als 30 Stunden an dem Fall….letztendlich wurden sie zum Tod wegen „Verschmutzung der Erde, „einen Feldzug gegen Gott führend“ und aufgrund der Verletzung der nationalen Sicherheit verurteilt und…heute öffentlich gehängt.“, sagte Hamidi.

„Der Fall ist noch nicht abgeschlossen“, sagte er. „Sie sind nur ein Teil des Komplottes. Andere Personen, die für die Verunsicherung der Provinz zuständig sind, werden bald gefunden und bestraft werden“, ergänzte er.

Am Freitag sagte Jalal Sayah, der stellvertretende Gouverneur von Sistan-Baluchestan, der südiranischen Provinz Zahedan und seiner Hauptstadt, dass „drei Personen, die mit dem terroristischen Anschlag in Verbindung gebracht werden, verhaftet wurden.“

„Nach den Informationen, die wir haben, wurden sie von Amerika und seinen arroganten Agenten angeworben.“, ergänzte Sayah.

Das klerikale Regime benutzt normalerweise den Begriff „Globale Arroganz“, wenn sie sich auf die Vereinigten Staaten bezieht.
Der Sprecher des US Außenministeriums Ian Kelly bestritt, dass Washington hinter den Angriffen steckt.