Tuesday, December 6, 2022
StartNachrichtenAktuellesIran-Irak: Parlamentarier veruteilen Besuch von Mottaki

Iran-Irak: Parlamentarier veruteilen Besuch von Mottaki

Protests against Iranian regime in Azamiyah, Iraq, Dec 25, 2009NWRI – Etwa 30 Mitglieder des irakischen Parlaments verurteilten in einer gemeinsamen Presseerklärung den Besuch des iranischen Außenministers, Manouchehr Mottaki, im Irak. Sie appellierten an die irakische Regierung, eine eindeutige, entschlossene Haltung gegen die Aggression des iranischen Regimes einzunehmen.

Text der gemeinsamen Presseerklärung von 30 irakischen Parlamentarieren am 7. Januar 2010:

Nach dem Besuch des iranischen Außenministers und der Aggression des iranischen Regimes gegen unser Hoheitsgebiet zu Wasser und zu Land legen wir, die Mitglieder des irakischen Parlaments auf die folgenden Maßnahmen Wert:

1. Die iranische Seite hat sich vom Ölfeld in Fakka zurückzuziehen und die irakische Regierung zeigt sich erst dann wieder verhandlungsbereit, wenn die Besetzung des Ölfeldes abgeschlossen ist.

2. Die irakische Regierung muss eine klare entschiedene Haltung gegen die Eimischungen des iranischen Regimes beziehen, weil die Besetzung von Fakka eine Verletzung der irakischen Souveränität darstelltund eine Beleidigung der Gefühle des irakishen Volkes ist. Wir weisen jede Konzession an die nationalen Rechte und die Souveränität Iraks entschieden zurück.

3. Die Aggression des iranischen Regimes gegen die regionale Hohheitsgebiete des Iraks zu Wasser und die Festnahme von irakischen Fischern muß beendet werden.

Das iranische Regime solltes sich bewußt werden, dass es durch seine Einmischung im Irak nichts dazugewinnen kann.