Tuesday, June 18, 2024
StartNachrichtenAktuellesIran Nachrichten: Der Tod des Präsidenten des Regimes Ebrahim Raisi bei einem...

Iran Nachrichten: Der Tod des Präsidenten des Regimes Ebrahim Raisi bei einem Hubschrauber Absturz wird bestätigt


Nach Stunden der Spekulationen und der Verzögerung hat das staatliche Fernsehen des iranischen Regimes den Tod von Ebrahim Raisi und seiner Begleiter in einem Flug mit dem Hubschrauber bekannt gegeben, der heute in der Provinz Ost Aserbeidschan abgestürzt ist.

Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Absturz des Hubschraubers von Raisi war der Oberste Führer des iranischen Regimes bemüht, einen Einbruch der Moral unter seinen Kräften zu verhindern und er forderte die Vertreter seines Staates auf, zu gewährleisten, dass keine Unruhen aufkommen. Staatliche Medien berichteten, dass Khamenei bei einem Treffen mit einer handverlesenen Gruppe von Familienmitgliedern von IRGC Leuten eine Rede gehalten habe, wo er sagte: „Wir hoffen, dass der allmächtige Gott das Land nicht des Segens der Dienste des Präsidenten und seiner Begleiter beraubt.

Jedoch sollte das liebe Volk versichert sein, dass die Amtsträger mit verdoppelter Anstrengung arbeiten und wir haben ihnen Empfehlungen dafür mitgegeben. Die iranische Nation sollte nicht besorgt oder ängstlich sein; es wird keine Unterbrechung bei den Angelegenheiten des Landes geben“.

Der Konvoi Raisis bestand aus drei Hubschraubern und nur dem von Raisi gelang es nicht, sein Ziel sicher zu erreichen. Unter den Passagieren darin waren der Außenminister des Regimes Hossein Amir-Abdollahian, der Führer der Freitagsprediger von Täbris Mohammad-Ali Alehashem, der Gouverneur von Ost Aserbeidschan Malek Rahmati und verschiedene andere Amtsträger.

https://x.com/iran_policy/status/1276814182676148224
Mehrere Stunden lang berichteten die staatlichen Nachrichtenagenturen, dass der Hubschrauber mit Raisi als Insasse abgestürzt sei, dass Versuche, Verbindung zu den Passagieren herzustellen, keinen Erfolg gehabt hätten und dass auf allen Handyleitungen keine Antworten zu erhalten waren. Es wurden Rettungsteams zur Unfallstelle geschickt, aber ihre Bemühungen wurden durch die schlechten Wetterbedingungen beeinträchtigt.

Innenminister Ahmad Vahidi bestätigte, dass es einen Unfall gegeben habe, mit den Worten: „Die Rettungsteams habe die Unfallstätte noch nicht erreicht. Wir haben keine Mitteilungen oder Informationen“. Er erläuterte, dass der Hubschrauber wegen der widrigen Wetterbedingungen gezwungen gewesen sei, eine „harte Landung“ zu vollziehen. Er befand sich auf der Rückreise von der Einweihung des Qiz Qalasi Damms mit dem Präsidenten von Aserbeidschan.
Als die Nachrichten über den Absturz eintrafen, änderte das Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) die Farbe des Avatars seines Telegram Kanals auf Schwarz, während die staatlichen Amtsträger die Iraner aufforderten, für das Überleben Raisis zu beten. Aber die Hoffnungen des Regimes zerschlugen sich, als das staatliche Fernsehen offiziell Raisi und seine Begleiter für tot erklärte.

https://x.com/iran_policy/status/1436263729482674197

Ebrahim Raisi hat eine fürchterliche lange Liste von Verstößen gegen die Menschenrechte. Er brach seinen Bildungsweg ab, schloss sich voller Eifer dem IRGC an und trat dann in die brutale Justiz ein als Ankläger; er wurde zu einem der vier Mitglieder der berüchtigten „Todeskommission“, die die außergerichtlichen Hinrichtungen von Tausenden von politischen Gefangenen, hauptsächlich Unterstützern der Mujahedin-e-Khalq (MEK/PMOI), bei einem Rausch der Massentötungen, der als das Massaker von 1988 bekannt wurde.

Jahrzehnte später, als Justizchef des Iran von 2017 bis 2021 hatte Raisi die Oberaufsicht über eine brutale Niederschlagung der landesweiten Proteste von 2019 und gewährte den Sicherheitskräften die Blankovollmacht für das gesetzeswidrige Töten von Männern, Frauen und Kindern und brachte Tausende andere in Massenarrest, erzwungenes Verschwinden, unter die Folter und andere Arten der Misshandlung.