Sunday, February 5, 2023
StartNachrichtenWiderstandIran: Politischer Gefangener aus den 1980ern wieder festgenommen

Iran: Politischer Gefangener aus den 1980ern wieder festgenommen

 NWRI – Berichten zufolge wurde der 60jährige Hamid Haery am 6. Dezember bei einer blindwütigen Razzia der Sicherheitsbehörden des Mullahregimes in seinem Haus verhaftet und in das berüchtigte Teheraner Evin Gefängnis gebracht.

Herr Haery ist Vater eines PMOI Mitgliedes im Camp Ashraf und wurde in den 1980ern bereits  festgenommen, weil er seinem Bruder, einem Oppositionellen, zur Flucht verhalf. Damals verbrachte er drei Jahre im Gefängnis. Er wurde gefoltert und leidet noch heute an den gesundheitlichen Schäden. Hamid Haery ist u.a. herzkrank und erlitt bereits zwei Herzanfälle.

Die Behörden geben seinen Familienangehörigen keine Auskunft über seinen Gesundheitszustand.

Inzwischen wurde Rezah Joshan vom Mullahregime in den Block 4 des Gefängnisses in Gohardasht verlegt, weil er mit einem der PMOI Mitglieder im Camp Ashraf verwandt ist. In diesem Block sind gefährliche Kriminelle untergebracht. Die Zusammenlegung politischer Gefängener mit kriminellen Häftlingen ist eine allgemein bekannte Taktik des Regimes, um den Druck auf die politischen Gefangenen zu erhöhen.

Ali Saremi, der vor kurzem zum Tod verurteilt wurde; Masnour Osanlu, Vorsitzender der Busfahrergewerkschaft; Arzhang Davoodi, Said Masouri, Afshin Baimani, Mohammad Ali Mansouri, Mansour Radpour, Hood Yazarlu, Misagh Yazdannejad gehören zu den politischen Gefangenen, die in dieses Gefängnis verlegt wurden, um sie noch mehr unter Druck zu setzen. Die Bedingungen in diesem Gefängnis sind für sie entsetzlich.

Der iranische Widerstand drängt internationale Behörden und Menschenrechtsorganisationen, vor allem die Arbeitsgruppe der UN über willkürliche Verhaftungen, sofort greifenden Maßnahmen einzuleiten, um die sich verschlechternden Menschenrechtsbedingungen zu untersuchen und die politischen Gefangenen im Iran zu befreien.

Das Sekretariat des iranischen Widerstandsrats
13. Januar 2010