Wednesday, December 7, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Regierungsvertreter erklären: „You Tube bleibt verboten.“

Iran: Regierungsvertreter erklären: „You Tube bleibt verboten.“

„You Tube bleibt verboten; die Arbeitsgruppe, die mit der Internet-Filterung beauftragt ist, hat keinen Plan, diese Maßnahme zu beenden,“ sagte der verantwortliche Regierungsvertreter.

 

Abdul-Samad Khorram-Abadi, der Sekretär des Ausschusses zur Entscheidung über kriminelle Inhalte des Internets, sagte, es bestünden keine Pläne, den gegenwärtigen Bann über dem populären sozialen Netzwerk aufzuheben; so berichtete die staatliche Nachrichtenagentur „Mehr“ am Montag. Er sagte es, obwohl einzige Benutzer im Iran wegen einiger Macken im Filtersystem des Regimes dennoch Zugang zu You Tube haben. 

Er sagte, der Ausschuß habe die staatliche Firma, die im Iran für das Telekommunikationsnetz verantwortlich sei, zur Lösung des Problems ermahnt.