Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Schwere Ausschreitungen in Najaf-Abad

Iran: Schwere Ausschreitungen in Najaf-Abad

 NWRI – In der vergangenen Nacht kam es zu schweren Ausschreitungen zwischen den Bewohnern von Najaf-Abad (Geburtsort von Ayatollah Montazeri) und den Sicherheitskräften, die auch am Mittwoch andauerten.

Einwohner von Najaf-Abad blieben in der vergangenen Nacht auf der Straße und skandierten regierungsfeindliche Parolen, die sich vor allem gegen Khamenei und die kriminiellen Angehörigen der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) richteten. Die Demonstranten blockierten die Straße nach Esfahan und übernahmen ihre Kontrolle. Die mutigen Jugendlichen blockierten die Straße mit Sandsäcken, damit nicht noch mehr Handlanger des iransichen Regimes in die Stadt gelangen konnten. Die Regierungstreuen eröffneten das Feuer auf die Demonstranten und setzten Tränengas, Pfeffergas, Mettalketten und Schlagstöcke ein, um die Leute einzuschüchtern.

Obwohl viele Demonstranten verwundet wurden, liess ihr Widerstand gegen die Sicherheitskräfte nicht nach. Sie forderten sie auf, am heiligen Ashurafest – einer religiösen Trauerfeier der shiitischen Muslime zum Gedenken an die Ermordung von Imam Hussain und seiner Getreuen in Kerbala (Irak) im 7. Jahrhundert unserer Zeitrechnung auf seiner Flucht nach Indien – am 27. Dezember teilzunehmen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
23. Dezember 2009