Friday, February 3, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Sechs Menschen in Isfahan und Azna gehängt ; 1269 Menschen in...

Iran: Sechs Menschen in Isfahan und Azna gehängt ; 1269 Menschen in Teheran verhaftet

NWRI – Am Sonntag, den 22. August wurden vom menschenverachtenden Regime des Iran drei Sample Imagemännliche Gefangene im Zentralgefängnis von Isfahan hingerichtet. Die Opfer waren Akbar Z. (33), Hamid-Reza H. (38) und ein Mann afghanischer Herkunft, ebenfalls 38 Jahre alt.

Drei weitere Gefangene, von denen nur die Initialen S. R., A. M und M. Kh veröffentlicht wurden, wurden öffentlich in Azna in der Lorestan Provinz gehängt. Die menschenverachtende Hinrichtung wurde unter Anwesenheit von mehreren Regimevertretern, darunter auch dem Justizvorsitzenden des Provinz, „unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen in der Öffentlichkeit“ vollzogen. (Staatliche Nachrichtenagentur Fars, 12. August 2010).

Zur selben Zeit sagte Brigadegeneral Hossein Sajedinia, der Kommandeur der Sicherheitskräfte im Großraum Teheran (SSF), dass alleine in dieser Woche 1269 Menschen in der Hauptstadt verhaftet wurden. Die Verhaftungen fanden unter dem Vorwand der so genannten „sozialen Sicherheit“ statt. Dem Bericht zu Folge, wurden „in der letzten Woche 964 Fahrzeuge und Motorräder angehalten, um den sozialen Sicherheitsplan umzusetzen“.

Brigadegeneral Ahmad-Reza Radan, der stellvertretende Kommandeur der SSF, drohte am Sonntag damit, dass „wir in keinster Weise Milde walten lassen werden…..um den Plan zur moralischen und sozialen Sicherheit umzusetzen.“

Er ergänzte, dass mehrere Personen vor Gericht gestellt und ihre Fahrzeuge für zwei Monate konfisziert wurden (Borna Publikation, gehört zu den Revolutionsgarden). Radan sagte ebenfalls, dass zusätzlich zu den SSF Einheiten, 26 weitere Organe des Regime am so genannten „Züchtigkeits- und Verschleierungsplan“ mitarbeiten.

Hinrichtungen und verstärkte Verhaftungen, insbesondere von Jugendlichen und Frauen, zeigen die Unfähigkeit des zerfallenden iranischen Regimes, mit den steigenden Protesten des iranischen Volkes gegen das religiös faschistoide Regime umzugehen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
24. August 2010