Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIRAN: Sieben Sunniten droht die Hinrichtung

IRAN: Sieben Sunniten droht die Hinrichtung

NCRI – Am Dienstag aus den Gefängnissen des iranischen Regimes erhaltene Berichte deuten darauf, daß es im Begriff ist, sieben sunnitische Häftlinge zu erhängen.

Diese sieben befinden sich im Gohardasht- (Rajai-Shahr-)

Gefängnis in der Stadt Karaj, nordwestlich von Teheran. Auf der Todesliste stehen: Taleb Maleki, Kaveh Waissi, Pouriya Mohammadi, Kaveh Sharifi, Mohammad Yavar Rahimi, Bahman Rahimi und Haidar Rashidi. 

Wenige Tage vor dem persischen Neujahrsfest im März wurden im Gohardasht-Gefängnis weitere sechs sunnitische Häftlinge wegen ihrer religiösen Überzeugungen erhängt.

Millionen Sunniten sind im Iran von Unterdrückung und schwerer Diskriminierung betroffen. Das iranische Regime hindert die Sunniten am Bau von Moscheen und an der Einhaltung ihrer religiösen Zeremonien. 

Seit dem Amtsantritt von Hassan Rouhani als Präsident des Regimes vor zwei Jahren wurden im Iran mehr als 2000 Menschen hingerichtet.