Wednesday, February 8, 2023
StartNachrichtenAktuellesIran: Studenten bekommen Todesdrohungen wegen der Teilnahme am Studententag

Iran: Studenten bekommen Todesdrohungen wegen der Teilnahme am Studententag

Shiraz Universtiy campus protestsNWRI- Die Sicherheitskräfte der Mullahs haben den Studentenaktivisten damit gedroht, sie zu töten, weil sie am 10. Dezember in der Shiraz Universität im südlichen Iran an den Studentenprotesten (im Rahmen des jährlichen Studententages) teil genommen haben. Sie haben uns eine Erklärung geschickt, in der unter anderem steht: „Ihr müsst für eure Sünde sterben.“ Die Studenten sind nun zur Zielscheibe für die Wut der Mullahs in Hinblick auf die sich ausweitenden Proteste am Studententag geworden, die auch für Aufmerksamkeit bei der ansässigen Bevölkerung gesorgt hat. Im Anschluss an Ahmadinejad’s Besuch der polytechnischen Universität im Dezember 2006 verjagte das Ministerium für Sicherheit und Geheimdienste (MOIS) die meisten Studentenaktivisten von den Universitäten. Die Studenten verbrannten damals Bilder von Ahmadinejad, um gegen die unterdrückenden Methoden der Mullahs zu protestieren.

Einige von ihnen verbrachten für ihre Aktionen einige Monate im berüchtigten Evin Gefängnis, viele wurden exmatrikuliert (vom Studium ausgeschlossen).

Dieses Jahr werden alle Universitäten bedroht, weil sich die Protestversammlungen nicht nur auf die Teheraner Universitäten konzentrierten.