Thursday, December 1, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Terrorregentschaft, Massenhinrichtungen

Iran: Terrorregentschaft, Massenhinrichtungen

 Das unmenschliche Mullahregime hat heute 22 Gefangene hingerichtet, 12 seit Mittwoch
Landesweite Aufstände im Iran – Erklärung 70

NWRI – Das unmenschliche Mullahregime hat am frühen Samstag 20 Gefangene unter falschen Anschuldigungen des Drogenhandels in Karaj, sowie zwei andere Personen in Shiraz hinrichten lassen, um Angst zu verbreiten, damit die landesweiten Aufstände der iranischen Bevölkerung zum Erliegen kommen. In den letzten drei Tagen wurden sechs Gefangene im Teheran und sechs weitere in Qom gehängt. Das Regime hat in der Vergangenheit viele politische Gefangene für alltägliche Verbrechen und Drogenhandels hingerichtet.

Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Iranischen Widerstandes sagte, dass die barbarischen Hinrichtungen vom berüchtigten obersten Führer Ali Khamenei angeordnet wurden und dass sie ein Zeichen der Schwäche und Instabilität wegen der landesweiten Aufstände der iranischen Bevölkerung seien. Sie sagte, dass das Mullahregime denkt, es könne die Bevölkerung verängstigen und die Aufstände unterbinden, indem sie eine Welle von Verhaftungen und Hinrichtungen durchführen und indem sie mit der Ausstrahlung von erzwungenen Geständnissen fortfahren, die der Anführer der kriminellen Teheraner Freitagspredigt versprochen hatte.

Frau Rajavi forderte den UN Generalsekretär und alle Organe der UN und die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, die Hinrichtungen sofort zu verurteilen und die Akte der Verbrechen des Regimes an den UN Sicherheitsrat zu übergeben.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
04. Juli 2009