Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenWiderstandIran: Unangekündigtes Kriegsrecht am Tag des Amtsantritts von Ahmadinejad

Iran: Unangekündigtes Kriegsrecht am Tag des Amtsantritts von Ahmadinejad

National Council of Resistance of IranLandesweite Aufstände – Erklärung 133

NWRI – Nach Berichten des sozialen Hauptquartiers der Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) im Iran, wurden die unterdrückenden Einheiten des Regimes in Alarmbereitschaft versetzt, um angekündigte Demonstrationen der Menschen in Teheran wegen des Amtsantritts des 10. Mullahpräsidenten, Mahmoud Ahmadinejad, zu verhindern.

In einem unangekündigten Kriegsrecht hat das klerikale Regime Sondereinheiten, Agenten der staatlichen Sicherheitskräfte (SSF), paramilitärische Bassij und Agenten in Kampfausrüstung an allen großen Plätzen, Straßen und Orten in Teheran, darunter auch dem Engelab Platz, der Universität von Teheran und den Straßen, die dorthin führen, postiert. Die unterdrückenden Einheiten kontrollieren diese Orte intensiv.

Trotz der starken Präsenz der Einheiten in Teheran versammelten sich 100 Verwandte von Verhafteten bei den landesweiten Aufständen vor dem Revolutionsgericht der Mullahs in der Moallem Straße, um gegen die Verhaftung ihrer Angehörigen und die Weigerung des Regimes zu protestieren, nach fast zwei Monaten Informationen über den Verbleib und den Zustand ihren geliebten Menschen heraus zu geben. 

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
3. August 2009