Saturday, December 10, 2022
StartNachrichtenIran: Universitätsstudenten erheben sich am 39. Tag des landesweiten Aufstandes im ganzen...

Iran: Universitätsstudenten erheben sich am 39. Tag des landesweiten Aufstandes im ganzen Land


Iran Protest Nr. 77
Unterbrechung der Rede des Regierungssprechers an der Khajeh Nasir Universität mit Parolen wie “Mörder, verschwinde!” und “Tod dem Obersten Führer nach vielen Jahren der Verbrechen”.

Am heutigen Montag, dem 24. Oktober, dem 39. Tag des landesweiten Aufstandes, waren Teheran und verschiedene Städte des Landes Schauplatz des Aufstandes der Universitätsstudenten.

Die Studenten der Khajeh-Nasir-Universität unterbrachen die Rede des Regierungssprechers Ali Bahadori Jahormi mit regierungsfeindlichen Parolen. Jahromi war zu einer Fragestunde an der Universität erschienen.

Die Studenten skandierten: “Mörder, verschwindet”, “Schande über unseren entehrten Führer” und “Dieses Jahr ist ein Jahr der Opfer”. Seyyed Ali (Khamenei) wird gestürzt werden”, “Wir wollen kein korruptes System, wir wollen keinen mörderischen Gast”, “Pressesprecher, verschwinde!”, “Bassidschi, das ist dein Ende”, “So viele Jahre Verbrechen! Tod dem Regime der Mullahs!” “Schreit, Studenten, schreit eure Rechte heraus”, “Dies ist die letzte Botschaft, das Regime selbst ist das Ziel” und “Unser Feind ist genau hier; sie lügen wenn sie sagen, es sei Amerika”.

Als Reaktion auf die Slogans der Studenten versuchte Bahadori, von der Hauptforderung des Volkes und der Studenten, nämlich dem Sturz des Regimes, abzulenken, indem er einige Slogans wiederholte. Doch angesichts der Parolen der Studenten war er gezwungen, seine lächerliche Show zu beenden. Mehrere Bassidschis kamen auf die Bühne, um die absurde Show fortzusetzen, indem sie “Tod den Heuchlern (MEK)” skandierten, aber die Studenten schrien sie nieder.

Studenten anderer Universitäten in Teheran und anderen Städten, darunter Sharif Technology, Allamah Economics, Science and Industry, Al-Zahra, Azad Gharb, Management, Foreign Language and Literature of Tehran University, Kharazmi, Amir Kabir, Medical Sciences of Tehran Azad University, Ferdowsi University and Sports Sciences of Mashhad, Isfahan University of Technology, Mazandaran Architecture, Dezful, Azad Flowerjan, Azad Shahr Kurd und Chamran University of Ahvaz veranstalteten Sitzstreiks und Proteste mit Rufen wie “Tod dem Unterdrücker, sei es der Schah oder der Führer (Khamenei)”, “Erhebt euch und zerstört den Palast des Feindes”, “Tod dem Diktator”, “Mullahs müssen verschwinden”.

Der Oberste Rat der Sharif University of Technology hat Dutzenden von protestierenden Studenten, die sich den Bassidsch-Agenten in der Universität entgegengestellt und eine “Schlüsselrolle bei der Schaffung von Unruhen” gespielt hatten, den Zutritt zur Universität untersagt. Gegen diese Maßnahme gab es Proteste von anderen Studenten.

Die Studenten der Technischen Universität Hamedan protestierten gegen den Märtyrertod eines ihrer Studenten während des Aufstands und skandierten: “Ihr, die ihr sitzt, ihr seid die nächste Mahsa”.

Lehrer in Sanandaj, Saqqez, Marivan und Diwandreh veranstalteten Sitzproteste in Solidarität mit dem landesweiten Aufstand.

Ärzte in Shiraz protestierten und skandierten: “Tod dem Diktator”. Die Repressionskräfte feuerten mit Tränengas auf sie.

In Teheran protestierten mutige Frauen an der Metrostation des Stadttheaters und skandierten “Tod für Khamenei”. Im Stadtteil Baghfeiz protestierten männliche Studenten und skandierten “Freiheit, Freiheit”. In Zahedan boykottierten einige Lehrer in Solidarität mit dem landesweiten Aufstand den Unterricht. In Arak skandierten Menschen und Angehörige einer der Märtyrerinnen des Aufstands namens Sina Malayeri, die am 22. Oktober in Arak von den Unterdrückern getötet wurde, die Parole “Allah Akbar, unschuldiger Iran” und “Diese Blume ist ein Geschenk an das Mutterland”.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran (NWRI)
24. Oktober 2022