Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenFrauenIran: Unterdrückung von Frauen am Internationalen Frauentag

Iran: Unterdrückung von Frauen am Internationalen Frauentag

Iran: Unterdrückung von Frauen am Internationalen FrauentagNWRI – Am Internationalen Frauentag hat das frauenfeindliche Regime im Iran begonnen, gegen die iranischen Frauen auf den Straßen und im öffentlichen Leben im ganzen Land vorzugehen.

In Teheran versammelten sich Frauen in den Straßen und auf verschiedenen Plätzen, wie dem Universitätspark, dem Revolution Square und dem Park-e-Lale, und skandierten: "Nieder mit der Diktatur, lang lebe die Freiheit." Die suppressiven Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) kreisten die Demonstrantinnen ein, um sie zu zerstreuen. Um 17:00 Uhr Ortszeit begann sie mit Tränengas gegen die Menschenmenge vorzugehen.

Nach Aussagen von Augenzeugen wurde das Gelände der Teheraner Universität und den Park-e-Lale herum zum Sperrgebiet erklärt. Die SSF und deren Helfer gingen gegen die demonstrierenden Frauen vor, die Protestlieder gegen das Regime sangen. Doch die Demonstranten setzten ihren Protest fort.

Nach Berichten von Beobachtern schlossen sich Teheraner Einwohner den protestierenden Frauen solidarisch an und widersetzten sich den Regimekräften. Spezialeinheiten der Polizei der SSF beauftragten zivile und paramilitärische Kräfte, die Demonstranten zu stören.

In Sanandaj, eine Stadt in Westiran, wurde ebenfalls in einer Kundgebung an Frauentag gedacht. Die Menschen versammelten sich zu einer großen Protestaktion vor dem Stadttheater und forderten Freiheit und ein Ende der Ungleichheit und Diskriminierung der Frauen. "Stoppt Hinrichtungen und Steinigungen", skandierten die Frauen.

Sarvnaz Chitsaz, Vorsitzende des Frauenausschusses des Nationalen Widerstandrates Iran, analysierte die Aufmerksamkeit der internationalen Menschrechts- und Frauenrechtsanwälte sowie der Organisationen am Internationalen Frauentag und die Verletzung der Redefreiheit im Iran. Chitsaz forderte die Menschrechtsorganisationen auf, die Angriffe zu verurteilen, und forderte dringend Maßnahmen zur Befreiung der Gefangenen.

Frauenausschuss des Nationalen  Widerstandsrats Irans
8. März 2006