Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Verbrecherische Hinrichtung des kurdischen politischen Gefangenen Behrouz Alkhani

Iran: Verbrecherische Hinrichtung des kurdischen politischen Gefangenen Behrouz Alkhani

NWRI – Der Iranische Widerstand bezeugt der Familie und den Freunden des kurdischen politischen Gefangenen Behrouz Alkhani und dem kurdischen Volk sein Beileid für seine verbrecherische Hinrichtung und ruft alle Landsleute auf, besonders die Jugend im ganzen Land, sich gegen die grausamen Hinrichtungen zu wehren,

besonders die Hinrichtung politischer Gefangener und die Familien der Hingerichteten und die Familien der politischen Gefangenen zu unterstützen.

Der Iranische Widerstand ruft die internationale Gemeinschaft, besonders die Europäische Union, die Vereinigten Staaten, die Vereinten Nationen und Menschenrechtsorganisationen auf, die Hinrichtung von Herrn Alkhani zu verurteilen. Er wiederholt, dass Schweigen gegenüber der steigenden Zahl der Hinrichtungen im Iran zugleich mit Besuchen hochrangiger europäischer Politiker in diesem Land aus welchem Grund auch immer nur Kollaboration mit dem herrschenden religiösen Faschismus bedeuten und ihn ermutigen, mit seinen Verbrechen fortzufahren und sie zu verstärken.

Herr Behrouz Alkhani, 30, aus der Stadt Salmas wurde am 27. Januar 2010 verhaftet. Er wurde sechs Jahre lang im Gefängnis gehalten und gefoltert und in den frühen Stunden des 26. August hingerichtet unter der Anklage, „an der Ermordung des Staatsanwalts von Khoy beteiligt gewesen zu sein“ zusammen mit fünf anderen politischen Gefangenen. Er hatte ein Herzleiden wegen der Schwere seiner Folterungen und der Bedingungen im Gefängnis.

Diese tyrannischen Hinrichtungen und das Blut der Märtyrer für die Freiheit werden die Entschlossenheit des iranischen Volkes, besonders der Jugend, zum Kampf gegen den religiösen Faschismus vertiefen und seinen Sturz beschleunigen.

 Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran

26. August 2015