Monday, November 28, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran: Verhaftung von Lehrern in Hamadan um Ausbreitung der Unruhen zu vermeiden

Iran: Verhaftung von Lehrern in Hamadan um Ausbreitung der Unruhen zu vermeiden

NWRI – Am Sonntag überfielen die Staatlichen Sicherheitskräfte (SSF) das wöchentlich stattfindende Treffen der Lehrer und verhafteten Berichten der regierungstreuen Website Aftab zufolge 45 Teilnehmer in Hamadan, einer Stadt im Westen Irans.

Die Lehrer wurden festgenommen, als die iranischen Lehrer zu einem Sit-in am 16. und 17. April an den Schulen aufgerufen haben.

Die Lehrer erklärten, dass sie zunächst vor den regionalen Büros des Bildungsminsteriums in einigen Städten des Landes demonstrieren und sich später eventuell vor dem Majlis (dem Parlament des Regimes) zu einer Kundgebung treffen werden, wenn bis zum 2. Mai, dem internationalen "Lehrertag", nicht auf ihre Forderungen eingegangen wird.

Soheila Sadeq, die Vorsitzende des Komitees für Bildung im Nationalen Widerstandsrat Iran wiederholte, dass das unmenschliche iranische Regime mit noch mehr repressiven Maßnahmen auf die den Lehrern entzogenen rechtmäßigen Forderungen reagiert und appellierte an alle internationalen Lehrergewerkschaften, die Repressalien gegen die iranischen Lehrer zu verurteilen. Sie appellierte an die iranischen Studenten und Jugendlichen, die Forderungen der aufständischen Lehrer zu unterstützen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrats Iran
9. April 2007