Wednesday, November 30, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIranische Hungerstreikende setzen trotz 15kg Gewichtsverlust ihren Protest fort

Iranische Hungerstreikende setzen trotz 15kg Gewichtsverlust ihren Protest fort

Bewohner von Liberty in HungerstreikNWRI – Am Sonntag begann der 64. Tag des Hungerstreiks Hunderter iranischer Dissidenten in Camp Liberty (Irak). Sie fordern die Freilassung von sieben Bewohnern aus Camp Ashraf, die von irakischen Truppen am 1. September 2013 als Geiseln genommen wurden.

Ein detaillierter Bericht eines Arztes, der die Hungerstreikenden begleitete, zeigt, dass diese bereits mehr als 15 kg Körpergewicht verloren haben und dass dieser Prozeß weiter geht. 

Basierend auf der Diagnose des medizinischen Teams haben die meisten Hungerstreikenden Männer und Frauen bereits 20% ihres Körpergewichtes verloren.

Fast alle Hungerstreikenden leiden an Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Übermüdung, sie haben eingeschränkte Sehfähigkeiten und Probleme beim Harndrang, ihre Hörfähigkeiten sind beeinträchtigt und sie haben mit Muskel- und Gelenkschmerzen, Konzentrationsstörungen und Gedächtnisverlust zu kämpfen. 

Zeitgleich mit den Hungerstreikenden in Camp Liberty haben Sympathisanten in Genf, London, Berlin, Ottawa und Melbourne ihren Hungerstreik begonnen und setzen ihn ebenfalls fort. Auch hier mußten sich bereits einige der Hungerstreikenden in Krankenhäusern in medizinische Behandlung begeben.