Monday, February 6, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIranischer Hungerstreik

Iranischer Hungerstreik

Farzaneh DadkhahVon Christopher Booker
Quelle: The Telegraph

Während der "Höchste Führer" des Iran, Ayatollah Khamenei, über die Demonstranten in Teheran herfiel, indem er seine Behauptung wiederholte, der Holocaust der Nazis sei nichts als eine "jüdische Lüge", forderte jenseits der Grenze erneut ein irakisches Gericht die Freilassung der 36 Geiseln, die im Juli von irakischen Truppen während ihres Überfalls auf das Lager Ashraf genommen worden waren. Das Lager war der Wohnort von 3 400 iranischen Emigranten, die zu der wichtigsten Gruppe der iranischen Opposition gehören, der "Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI)", und die alle von der Regierung der Vereinigten Staaten eine Schutzgarantie erhalten hatten.

Seit mehr als 50 Tagen befinden sich die Geiseln im Hungerstreik, und es ist nun zu befürchten, daß einige, während im Irak die zehntätige Ferienzeit des "Eid" beginnt, sterben werden. Als Flüchtlinge sind drei von ihnen im Besitz britischer Reisedokumente, doch unsere Regierung zeigt nicht mehr Interesse an ihrem Schicksal als die Regierung der Vereinigten Staaten an der von ihr ausgesprochenen Schutzgarantie.