Wednesday, February 1, 2023
StartNachrichtenAtomprogrammIranischer Widerstand enthüllt geheime Atomanlage im Iran, die zur Urananreicherung mit weiterentwickelten...

Iranischer Widerstand enthüllt geheime Atomanlage im Iran, die zur Urananreicherung mit weiterentwickelten Zentrifugen benutzt wird

Dienstag, den 24. Februar 2015 um 18:43 Uhr

Der Nationale Widerstandsrat Iran hat am Dienstag die Einzelheiten einer streng geheim gehaltenen unterirdischen Anlage offengelegt,

die derzeit vom iranischen Regime für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Atomtechnik verwendet wird. Es werden darin hochentwickelte Zentrifugen zur Urananreicherung eingesetzt.

Frau Suna Samsami, die Vertreterin des NWRI in den USA, und Alireza Jafarzadeh, der stellvertretende Direktor des Vertretungsbüros des NWRI in den USA haben dies in einer Pressekonferenz im Presseclub in Washington DC für die Öffentlichkeit bekannt gemacht.

 Bis jetzt wusste man nichts weiter von dieser Anlage, die unter dem Namen Lavizan-3 bekannt ist. Sie wurde jahrelang vom iranischen Regime geheim gehalten.

Der NWRI gab bekannt, dass diese brisante Enthüllung das Ergebnis von mehreren Jahren detaillierter Arbeit des Netzwerks der iranischen Oppositionsbewegung ist, der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI/MEK).

Die PMOI hat diese Auskünfte von Quellen innerhalb des iranischen Regimes erhalten, wobei Informationen aus vielerlei solcher Quellen unabhängig ausgewertet wurden.

Die Informationen aus den Quellen der PMOI haben zu der Erkenntnis geführt, dass das iranische Regime in dieser Anlage seit 2008 heimlich Forschung und Urananreicherung betrieben hat.

Der NWRI hat bei der Pressekonferenz Satellitenbilder der Anlage, ihres Eingangs und des Lageplans gezeigt.  

Die Vertreter des NWRI haben den  Anspruch des iranischen Regimes in Bezug auf die Transparenz bei den Atomgesprächen als hohl entlarvt und weiter ausgeführt, dass das iranische Regime die internationale Gemeinschaft täuscht.

Sie haben dargelegt, dass Forschung und Entwicklung mit hochentwickelten Zentrifugen in hoch geheimen Anlagen einzig dem Zweck dienen, das Atomwaffenprojekt weiterzuführen.

Der NWRI betonte, dass die USA, wenn es ihnen ernst damit sei, den Iran von der Erlangung von Atomwaffen abzuhalten, die Fortsetzung der Gespräche von der sofortigen Inspektion der Anlage durch die IAEO abhängig machen müssten, bevor das Regime die Gelegenheit bekommt, die Beweise zu zerstören.

Er unterstrich, dass, wenn die USA und ihre Partner den Weg Teherans zur Bombe blockieren wollten, jedes Abkommen eine vollständige Umsetzung der Resolutionen des Sicherheitsrats beinhalten müsse, das heißt sofortiger Stopp jeder Art von Anreicherung und die Schließung aller diesbezüglichen Einrichtungen, auch von Natanz, Fordo und Arak, und die Unterzeichnung des Zusatzprotokolls und der Beginn der kurzfristig angesetzten Inspektionen durch die IAEO.

Der NWRI hat einige der sehr bedeutungsvollen Dimensionen des Atomwaffenprogramms des iranischen Regimes öffentlich bekannt gemacht, darunter die Urananreicherung in Natanz, die Schwerwasseranlage in Arak im August 2002, die Ansammlung von Zentrifugen und die Testeinrichtungen in  Kalay-e Electric im Februar 2003, die Laser Anreicherung in Lashkar-abad und Lavizan-Shian im Mai 2003, die unterirdische Anreicherungsanlage Fordo im Dezember 2005 und die Defensive Innovations- und Forschungsorganisation SPND im Juli 2011.