Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteIranischer Widerstand fordert vom Mullahregime die Aussetzung der Hinrichtung von Khaled Hardani

Iranischer Widerstand fordert vom Mullahregime die Aussetzung der Hinrichtung von Khaled Hardani

NWRI – Die Handlanger der Mullahs informierten, dass Hardani, der seit sieben Jahren im Gefängnis sitzt, bald hingerichtet werden soll. 2005 wurde seine Hinrichtung und die von zwei weiteren Gefangenen auf internationalen Druck hin ausgesetzt.

Aus Angst vor einer Zunahme der Volksaufstände und der sozialen Unruhen versucht das Regime eine Atmosphäre des Terrors zu schaffen, in dem sie ihre unmenschlichen Hinrichtungen und andere mittelalterliche und brutale Bestrafungen verschärft.

Der iranische Widerstand appelliert an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, an den Hohen Kommissar für Menschenrechte, an den UN Menschenrechtsrat und alle internationalen Menschenrechtsorganisationen, damit die systematischen Menschenrechtsverletzungen im Iran verurteilt werden. Außerdem fordert er die dringende Ergreifung von Maßnahmen, um das Leben von Hardani zu retten.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrat Iran
5. Juni 2007