Sunday, November 27, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIran/Provinz Qom: Die Unterdrückung geht weiter

Iran/Provinz Qom: Die Unterdrückung geht weiter

NWRINWRI – Nach einer Meldung der offiziellen Presseagentur IRNA haben der Gouverneur, Generalstaatsanwalt und der Kommandeur der staatliche Sicherheitskräfte der Provinz Qom am Sonntag in einer wagen Inszenierung beim Sicherheits- und Justizseminar alle zusammen zur Unterdrückung der Volksaufstände durch die Sicherheitskräfte aufgerufen.

Der Gouverneur von Qom, Abbas Mohtaj, sagte: "Wenn dort Sicherheitsmängel sind, dann schaffen diese Leute Unordnung und Unsicherheit."

Der Generalstaatsanwalt von Qom, Abdolreza Nematollahi, sagte: "Die Reaktion auf die Aufständischen muss so sein, dass sie andere davon abhalten, Verbrechen zu begehen."

Aus Furcht vor weiteren Aufständen und Demonstrationen in vielen Landesteilen, darunter auch Teheran, Azerbaijan, Khuzistan, Sistan und Baluchistan und Kurdistan, haben sie weitere Maßnahmen zur Unterdrückung gefordert.

Der Iranische Widerstand ruft alle internationalen Menschenrechtsorganisationen und die gegenwärtige Sitzung des UN Menschrechtsrates auf, die Verletzung der Grundrechte des iranischen Volkes durch das mittelalterliche Mullah-Regime im Iran zu verurteilen.

Das Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
26. Juni 2006