Saturday, December 3, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteIrans Quds Einheiten planen Anschläge auf sunnitische Moscheen und Treffpunkte im Irak...

Irans Quds Einheiten planen Anschläge auf sunnitische Moscheen und Treffpunkte im Irak mit Autobomben und IED’s

Berichte aus den Revolutionsgarden des iranischen Regimes belegen, dass die terroristischen Qods Einheiten ihre im Irak operierenden Gruppen beauftragt haben, sunnitische Moscheen und Versammlungen von Sunniten, sowie Anti-Regierungsdemonstrationen in Bagdad und anderen Provinzen mit Autobomben, IED’s und Mörsergranaten anzugreifen.

In den vergangenen Tagen gab es bereits Explosionen in der Nähe einiger Moscheen und anderer Treffpunkte in Ameriya und Ghazaliya, die in der Nachbarschaft Bagdads liegen. Sie wurden von Gruppen verübt, welche unter der Kontrolle der Qods Einheiten stehen. Laut einer Direktive sollen Anschläge an Orten, die schwer zu erreichen sind, zumindest in dessen näheren Umfeld verübt werden.

Die Moscheen und der al-Jame’eh Platz, Taji, Rashediya and Aameriya in Bagdad sind zentrale Orte, an denen Anschläge statt finden sollen. Gruppen, die von den Qods Einheiten geführt werden, sollen ihre Ressourcen auf diese Orte konzentrieren. Die kriminellen Operationen sollen dann mit Zustimmung und Kooperation staatlicher Sicherheitskräfte durchgeführt werden.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

26. April 2013