Sunday, December 4, 2022
StartNachrichtenAktuellesJafarzadeh: Irakische Rebellen erhalten Waffentraining im Iran

Jafarzadeh: Irakische Rebellen erhalten Waffentraining im Iran

New York – In iranischen Trainingslagern werden nach Angaben eines ranghohen Exiliraners tausende irakischer Schiiten zu Widerstandskämpfern ausgebildet. Die Rebellen lernten für den Kampf im Irak den Umgang mit leichten Waffen, Mörsern und Sprengsätzen, wie sie gegen US-Truppen eingesetzt würden, sagte der Ex-Sprecher des oppositionellen Nationalen Widerstandsrates Iran (NWRI), Aliresa Jafarzadeh, am Dienstag in New York. Die Männer würden zu Elitekämpfern und Heckenschützen geschult und im Umgang mit Luftabwehrraketen ausgebildet.

"Wir sprechen von systematischem, gut organisiertem Training auf höchstem Niveau und vom iranischen Regime offiziell unterstützt", sagte Jafarzadeh. Die Ausbildungslager befänden sich bei Teheran und weiter südlich bei Dschalilabad. Die Partei Oberster Rat für die Islamische Revolution im Irak (SCIRI) des Schiitenführers Abdel Asis el Hakim sei in die Ausbildung eingebunden. Seine Informationen stammten aus gut informierten Quellen. Jafarzadeh war vor fünf Jahren einer der ersten, die Teheran öffentlich anprangerten, an einem Atomwaffenprogramm zu arbeiten.

Nach Angaben seiner Quellen stammten weitaus die meisten der Schiiten, die in den Camps ausgebildet würden, aus Bagdad und den irakischen Südprovinzen Nadschaf, Kerbela und Basra. "Das ist die größte Operation einer ausländischen Instanz im Irak", sagte Jafarzadeh, der im Jahr 2003 als Sprecher desWiderstandsrates zurücktrat. Der 1981 gegründete Nationale Widerstandsrat Iran wird von der Volksmudschahedin Iran-Organisation dominiert, die die USA als Terrororganisation einstufen.