Sunday, January 29, 2023
StartNachrichtenMenschenrechteKugel trifft Bett von einem Bewohner von Liberty in Sektion 1

Kugel trifft Bett von einem Bewohner von Liberty in Sektion 1

• Liberty ist ein sehr kleines Gebiet, auf dem viele Wohneinheiten stehen; das Verbot des Baus von Schutzanlagen macht die Bewohner sehr anfällig für Anschläge aller Art

Camp Liberty – Nr. 60
Am Nachmittag des 27.November wurde eine Kugel aus einer Kalashnikov aus der nordöstlichen Richtung nach Camp Liberty abgefeuert. Sie flog durch die Wand einer der Wohneinheiten in Sektion 1 von Liberty und traf das Bett eines Bewohners.

Glücklicherweise war dieser zum Zeitpunkt des Einschlages nicht anwesend.

Expertenmeinungen gehen davon aus, dass die Kugel aus relativ kurzer Entfernung außerhalb des Camps abgefeuert wurde. Sie hätte ohne Probleme einen Menschen töten oder schwer verletzen können.

Am 4. September wurde schon einmal eine Kugel außerhalb des Camps auf Liberty abgefeuert und traf die Essenshalle in Sektion 4. Auch dort wurde die Wand durchschlagen und ein Stuhl getroffen und Geschirr zerbrach.

In mehreren Erklärungen und Briefen an Vertreter der USA und der UN wies der iranische Widerstand bereits darauf hin, dass Liberty ein sehr kleines Gebiet ist und dass es sehr anfällig für Schüsse und Granatsplitter aller Art ist. Das trifft vor allem auch für die Wohneinheiten der Bewohner zu. Die irakische Regierung verbietet den Bau von Schutzvorrichtungen, selbst von einfachsten Konstruktionen.

Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran

28. November 2012