Saturday, November 26, 2022
StartNachrichtenMenschenrechteLieferung von Betten für Behinderten in Ashraf verhindert

Lieferung von Betten für Behinderten in Ashraf verhindert

Ashraf – Bruch der Verpflichtungen, Nr. 12

Das Komitee zur Unterdrückung von Ashraf beim irakischen Premierminister verbietet, dass fünf Betten für gelähmte Patienten ins Lager geliefert werden

Am Mittwoch, dem 11. Januar 2012 verhinderten irakische Soldaten, dass fünf Betten für gelähmte Patienten ins Lager gebracht wurden. Diese Betten waren von den Bewohnern beschafft und unter großen Schwierigkeiten nach Ashraf transportiert worden.

Bemühungen von Vertretern der Bewohner von Ashraf, die Erlaubnis zur Lieferung der Betten durch den UN-Vertreter zu erwirken, schlugen fehl.
Eine Reihe von Patienten wurden bei den brutalen Angriffen, die die irakischen Truppen verübten, mit dauernden Schäden verwundet, andere bei den Terroranschlägen iranischer Kräfte, die Camp Ashraf in früheren Jahren überfielen, und sie haben die größten Schmerzen erlitten, da dem Lager seit drei Jahren medizinische Versorgung verwehrt wird.
Durch die medizinische Blockade wurden allein im vergangenen Jahr mindestens zwölf schwerkranke und verwundete Patienten zu Tode gequält, und die Krankheiten von noch mehr Patienten sind unheilbar geworden. Die unmenschliche Blockade von Ashraf geht jetzt ins vierte Jahr.
Sekretariat des Nationalen Widerstandsrates Iran
13. Januar 2012