Saturday, February 4, 2023
StartNachrichtenWiderstandMaryam Rajavi: Das iranische Regime wird das Streben nach Atombomben nicht aufgeben

Maryam Rajavi: Das iranische Regime wird das Streben nach Atombomben nicht aufgeben

Mittwoch, den 25. März 2015, 12. 14 Uhr

In einem Interview mit einer deutschen Tageszeitung hat Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NCRI),

gewarnt, die Mullahs in Teheran würden das Streben nach Atomwaffen nicht aufgeben. Sie wies auch auf die zunehmende Einmischung des iranischen Regimes in den benachbarten Irak hin. 

„Das Mullah-Regime war niemals ein verläßlicher Verhandlungspartner und kann es nicht sein. Das ist bewiesen. Wir sind seit 30 Jahren Zeugen von Geheimhaltung und Täuschung. Der iranische Widerstand hat noch während der jüngsten Nuklear-Gespräche eine geheime Anlage aufgedeckt,“ erklärte sie in einem am 6. März von der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ veröffentlichten Interview. 

„Die gegenwärtige Politik des Westens, vor allem der USA, wird die Mullahs niemals dazu führen, den Gedanken an eine Atombombe aufzugeben. Sie haben ihr Projekt bis heute fortgesetzt; sie bemerken, daß der Prozeß, den sie dafür entrichten, daß sie gegen internationale Gesetze verstoßen, viel zu klein ist. Dies Regime muß durch internationalen Druck und Sanktionen gezwungen werden, die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates restlos zu erfüllen, die Arbeit an der Anreicherung von Uran vollständig aufzugeben und gründliche Inspektionen zu akzeptieren.“

Zu der zunehmenden Einmischung des iranischen Regimes in den Irak sagte Frau Rajavi: „Wegen der verfehlten Politik der USA und des gesamten Westens gerät die Führung im Irak seit 2003 Schritt für Schritt in die Hände des iranischen Regimes. Ihr Einfluß wurde zwar durch den Amtsverlust von Nouri al-Maliki erheblich reduziert; dennoch besteht weiterhin die einzige Lösung für den Irak und zugleich der erste Schritt zu einer Überwindung des islamischen Fundamentalismus in der Vertreibung des iranischen Regimes aus dem Irak.“ 

„Die Milizen werden vollständig vom iranischen Regime kontrolliert und kommandiert. Sie spielen eine äußerst destruktive Rolle. Unter dem Vorwand der Bekämpfung von ISIS verüben sie einen Völkermord an der sunnitischen Bevölkerung – ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, das den Sektenkrieg zwischen Schiiten und Sunniten noch jahrelang weiter schüren wird.“